Schritt halten mit mobilen Mitarbeitern Teil 2: Sicherheit von mobilen Endgeräten

Posted by Tobias Eichenseer Tue, 25 Aug 2015 06:59:00 GMT

HOBLink_Mobile_Security

Vor einigen Wochen haben wir in einem Blogartikel über die Bedeutung von Netzwerksicherheit im Umfeld einer mobilen Belegschaft diskutiert. Neben der Netzwerksicherheit an sich gilt es aber auch, die Sicherheit der einzelnen mobilen Endgeräte zu gewährleisten. Egal wie gut das Unternehmensnetzwerk nach außen abgesichert ist, wenn sensible Unternehmensdaten auf den mobilen Geräten der Mitarbeiter gespeichert werden, verliert das Unternehmen die direkte Kontrolle über diese Daten. Mitarbeiter im Außendienst hetzen oft von einem Meeting zum nächsten. Zwischendurch noch schnell einen Kaffee tanken und die E-Mails checken. Nicht selten passiert es, dass dabei das Smartphone oder Tablet verloren geht oder gestohlen wird. Um mobile Geräte und die darauf befindlichen Daten effektiv zu schützen, müssen Unternehmen robuste Sicherheitslösungen implementieren. In unserem heutigen Blogpost haben wir für Sie vier Best Practices zum Thema „Sicherheit von mobilen Endgeräten“ zusammengestellt:

Passwort-verwalteter Zugang
Unternehmen sollten dafür sorgen, dass Smartphones von mobilen Mitarbeitern unbedingt durch eine PIN bzw. ein Passwort gesichert sind. Für den Zugang zum Unternehmensnetzwerk dürfte sich in der Praxis Single Sign-on als das einfachste und benutzerfreundlichste Authentifizierungsverfahren durchsetzen. Der große Vorteil von Single Sign-on ist, dass sich der Nutzer über das Mobilgerät nur einmal anmelden muss und dann ohne erneuten Anmeldeprozess auf weitere unternehmensinterne Applikationen zugreifen kann. Das spart Zeit und reduziert die Anzahl an Passwörtern, die sich ein Anwender merken muss.

IAM Lösungen
Die Verwendung einer Identity und Access Management (IAM) Lösung kann die mobile Sicherheit deutlich erhöhen. Sie dient dazu, sicherzustellen, dass einzelne Mitarbeiter nur Zugriff auf die Unternehmensdaten erhalten, die sie auch wirklich benötigen. Dadurch können interne Daten vor böswilligen Angriffen aus den eigenen Reihen geschützt werden.

Geräte- und Datenverschlüsselung
Eine weitere sinnvolle Sicherheitsmaßnahme ist die Verschlüsselung der Datenkommunikation zwischen mobilem Endgerät und dem Unternehmensnetzwerk. Gerade, wenn sich Mitarbeiter oft über öffentliche W-LAN Hot-Spots einwählen, ist eine verschlüsselte Datenübertragung zu empfehlen, zum Beispiel über ein VPN. Eine Verschlüsselung von Daten auf dem Endgerät kann selbstverständlich auch für zusätzliche Sicherheit sorgen – insbesondere dann, wenn das Endgerät inklusive Unternehmensdaten gestohlen wurde.

Schulungsprogramme
Oft sind die eigenen Mitarbeiter der größte Schwachpunkt im eigenen Sicherheitssystem. Diese Schwäche kann durch entsprechende Schulungsmaßnahmen jedoch relativ leicht beseitigt werden. Unternehmen, die mobiles Arbeiten erlauben und auch in Zukunft fördern wollen, sollten die mobilen Kollegen auf die gängigsten Cyber-Risiken aufmerksam machen und sie für diese Thematik sensibilisieren. Leider passiert es nicht selten, dass sich Mitarbeiter im Chaos der heutigen Zeit lieber für Bequemlichkeit und Schnelligkeit als für Sicherheit entscheiden. Diese Denkweise gilt es, durch Schulungen aus den Köpfen der Mitarbeiter rauszubekommen.

HOB bietet zahlreiche Lösungen für mobile Mitarbeiter an. Eine Lösung, die speziell für Smartphones und mobile Arbeitnehmer entwickelt wurde, ist HOBLink Mobile. HOBLink Mobile ermöglicht den Zugriff auf den unternehmensinternen Microsoft Exchange Server. Der Zugriff erfolgt über eine einzige App, die über den Google Play Store (Android) oder den Apple App Store (iOS) heruntergeladen wird. Nach erfolgreicher Installation können sich Nutzer mit Passwort und Benutzernamen anmelden und auf E-Mails, Kontakte, Kalender und Notizen zugreifen. Dabei werden Daten zu keiner Zeit auf dem Smartphone gespeichert. So wird kein Speicherplatz verschwendet und die Unternehmensdaten bleiben auch bei Verlust oder Diebstahl des Smartphones sicher. Der komplette Datenverkehr über HOBLink Mobile ist SSL-verschlüsselt. Dank fortschrittlicher Datenkompression ist eine schnelle Datenübertragung auch bei geringen Bandbreiten garantiert.

Mehr zu HOBLink Mobile und unseren anderen Remote Access Lösungen finden Sie auf unserer Website.

 

keine Kommentare |

You must be registered in order to write comments. To register as a new user click here.

If you're already registered, please leave a comment here

Leave a comment


emplates.arcsin.se/'), link_to("Frédéric de Villamil", 'http://fredericdevillamil.com')) %>
Powered by typo